Hängebahnsysteme

Hängebahnsysteme

Das HB-System gehört zu den erfolgreichen Ideen in der Hebe und Fördertechnik. Es verbindet die Qualitäten eines stationären Hebezeugs mit der Mobilität eines Laufkrans – und das auf ökonomische Art und Weise.

Einschienenbahn ESB

Spezialisiert auf das Heben vor Ort und den linienförmigen Transport von Punkt zu Punkt ist die ABUS Einschienenbahn ESB. Durch ihre Erweiterung mit Bogenstücken fährt das Hebezeug ganz nach Ihren Vorgaben durch die Halle. So können Arbeitsplätze nach Bedarf miteinander verbunden oder Anpassungen an die individuellen Maschinenstandorte vorgenommen werden.

Einschienenbahn ESB im Detail      Preisanfrage
2 t

Zweischienenbahn ZSB

Bei der ABUS Zweischienenbahn ZSB werden zwei Kranbahnen parallel aufgehängt, zwischen denen das Hebezeug angeordnet ist. Dadurch teilt sich die Last besser auf – die Hallenkonstruktion wird weniger belastet. Ebenso sind größere Aufhängeabstände möglich.

Zweischienenbahn ZSB im Detail      Preisanfrage
2 t

Einträgerkran EHB

Der ABUS Einträgerkran EHB ist die „leichteste Lösung“ für den flächendeckenden Materialtransport in Hallen. Durch den einfachen Aufbau mit zwei Schienen und einem Kranträger ist der EHB sehr leicht und kann daher problemlos von Hand verfahren werden. Zudem ist auch die Installation in Leichtbauhallen mit geringer Tragfähigkeit machbar.

Einträgerkran EHB im Detail      Preisanfrage
1,25 t
10 m

Einträgerkran EHB-X

Wenn die Bauhöhe des EHB nicht ausreicht, ist der EHB-X die Antwort. Bei diesem Einträgerkran läuft der Kranträger nicht unter, sondern zwischen der Kranbahn. Der gesamte Kran hat so nur die Höhe eines einzelnen Profils. So wird eine deutlich verbesserte Hubhöhe erreicht, die beispielsweise auch hochbauende Maschinen im Förderbereich überwinden kann.

Einträgerkran EHB-X im Detail      Preisanfrage
1 t
8 m

Zweiträgerkran ZHB

Der ABUS Zweiträgerkran ZHB ist unsere Antwort für große Lasten im flächendeckenden Transport. Zudem zeichnet sich der ZHB durch große Kranträgerlängen aus. Der ABUS Kettenzug ist auch hier zwischen den Kranträgern angeordnet, was ein Plus an Hakenhöhe bedeutet.

Zweiträgerkran ZHB im Detail      Preisanfrage
2 t
12 m

Zweiträgerkran ZHB-X

Wenn die Bauhöhe des ZHB nicht ausreicht, ist der ZHB-X die Antwort. Bei diesem Zweiträgerkran läuft der Kranträger nicht unter, sondern zwischen der Kranbahn. Der gesamte Kran hat so nur die Höhe eines einzelnen Profils. So wird eine optimale Hubhöhe erreicht, die beispielsweise auch hochbauende Maschinen im Förderbereich überwinden kann.

Zweiträgerkran ZHB-X im Detail      Preisanfrage
2 t
8 m

Zweiträgerkran ZHB-3

Der ABUS Zweiträgerkran ZHB-3 macht vor, wie Grenzen überwunden werden können: Dieser Zweiträgerkran wird unter eine dreisträngige Bahn gehängt. Dadurch sind außergewöhnlich lange Trägerlängen möglich, die auch große Hallen vollständig abdecken können.

Zweiträgerkran ZHB-3 im Detail      Preisanfrage
1,6 t
22 m

Einträgerkran EHB-I

Der ABUS Einträgerkran EHB-I ist eine gute Lösung für den flächendeckenden Materialtransport in Hallen, wenn Walzprofile im Abstand der Kranspur vorhanden sind. Der leichte Kranträger besteht aus einem Hohlprofil und kann in Verbindung mit den beiden Unterflanschfahrwerken direkt auf dieser Kranbahn aus Walzprofilen verfahren.

Einträgerkran EHB-I im Detail      Preisanfrage
1 t
10 m

Zweiträgerkran ZHB-I

Der ABUS Zweiträgerkran ZHB-I ist unsere Antwort für große Lasten im flächendeckenden Transport. Zudem zeichnet sich der ZHB-I durch große Kranträgerlängen aus. Der Kran verfährt direkt auf einer Kranbahn aus Walzprofilen. Der ABUS Kettenzug ist auch hier zwischen den Kranträgern angeordnet, was ein Plus an Hakenhöhe bedeutet.

Zweiträgerkran ZHB-I im Detail      Preisanfrage
2 t
12 m