Laufkrane


Halbportalkrane


Auf einen Blick
  • Tragfähigkeit bis 10 t
  • Spannweite bis 15 m
  • Einsatz auf mittlerer Materialflussebene
  • keine Störkante, da ohne Führungsschiene am Boden
  • schnelle und einfache Installation
  • geringe statische Belastung für die Hallenkonstruktion
Halbportalkrane
Sie interessieren sich für dieses Produkt? Dann fordern Sie jetzt ein Angebot an!

HALBPORTALKRANE

ABUS Halbportalkrane EHPK sind Meister, wenn es darum geht, mit geringen Investitionen eine möglichst große Fläche zur erreichen und zu versorgen. Dabei ist die statische Belastung der Hallenkonstruktion gering. Gabelstapler und andere Flurfahrzeuge in der Halle werden nicht beeinträchtigt. Bewegungsfreiheit wird so zum Produktionsfaktor.

Der untere Fahrwerksträger des EHPK läuft je nach baulichen Gegebenheiten auf einer im Hallenboden bündig eingelassenen Schienenoberfläche oder - mittels speziellen Rädern - direkt auf dem Hallenboden. Die freie Bewegung von Mitarbeitern und Material wird nicht durch Störkanten, Bodenrinnen beeinträchtigt. Der Hallenboden bleibt glatt und sauber.

Der ABUS Halbportalkran fährt angetrieben von den zwei Motoren des Fahrwerksträgers auf der oberen Kranbahn. Führungsrollen lassen den EHPK eng am Kranbahnstrang laufen und reduzieren die Spurführungskräfte. Dieses Antriebskonzept sorgt für gleichmäßige Kräfteverteilung auf der Kranbahn und geringen Verschleiß.


ABUS Kransysteme GmbH
Sonnenweg 1
51647 Gummersbach

Postfach 10 01 62
51601 Gummersbach

Telefon: +49 2261 37-0
Telefax: +49 2261 37–247

info@abus-kransysteme.de