Laufkrane

Laufkrane

ABUS Laufkrane heben Lasten bis zu 120 t und sind damit die ideale Lösung für besonders schwere Aufgaben und große Spannweiten. Das ABUS Laufkransortiment umfasst fünf verschiedene Bauarten für verschiedene Einsatzbereiche und Betriebsvoraussetzungen: Einträgerlaufkrane, Zweiträgerlaufkrane, Deckenlaufkrane,Wandlaufkrane und Halbportalkrane.

Einträgerlaufkrane

ABUS Einträgerlaufkrane garantieren auch dort optimalen Materialfluss, wo die räumlichen Verhältnisse in Produktionshalle oder Lager Kransystemen nur wenig Platz bieten. ABUS Einträgerlaufkrane stehen als Ausführung mit Walzprofilträger und geschweißtem Kastenträger zur Verfügung. Jeder Typ lässt sich mit entsprechenden Einbauvarianten Platz sparend einsetzen und ermöglicht eine Optimierung der höchsten Hakenstellung.

Einträgerlaufkrane im Detail      Preisanfrage
16 t
39 m

Zweiträgerlaufkrane

ABUS Zweiträgerlaufkrane erzielen mit bis zu 120 t die höchste Tragfähigkeit. Sie stehen in verschiedenen Ausführungen zur Verfügung und bieten optimale Voraussetzungen für zusätzliche Anforderungen. So sind zum Beispiel höhere Kranfahrgeschwindigkeiten, Wartungslaufbühnen, begehbare Laufkatzen oder Hilfshubwerke einfach zu realisieren.

Zweiträgerlaufkrane im Detail      Preisanfrage
120 t
40 m

Deckenlaufkrane

ABUS Deckenlaufkrane bieten Lösungen für besondere Hallenverhältnisse, bei denen die Kranbahn nicht auf Stützen, sondern an der Hallendecke befestigt wird. Geringe Katzanfahrmaße ermöglichen dabei die bestmögliche Nutzung der Hallenbreite.

Deckenlaufkrane im Detail      Preisanfrage
8 t
25 m

Wandlaufkrane - Konsollaufkrane

ABUS Wandlaufkrane (Konsollaufkrane) werden auf einer eigenen Kranbahn unterhalb anderer Laufkrantypen in der zweiten Hallenebene eingesetzt und sind die ideale Lösung, um mehrere Arbeitsplätze gleichzeitig bedienen zu können. Der ABUS Wandlaufkran EWL erreicht Ausladungen bis zu 12 m und eine Tragfähigkeit bis zu 5 t.

Wandlaufkrane - Konsollaufkrane im Detail      Preisanfrage
5 t
12 m

Halbportalkrane

Der ABUS Halbportalkran EHPK ist besonders für den Transport von Gütern bis 10 t auf der mittleren Transportebene geeignet. Er fügt sich aufgrund seiner Eigenschaften nahtlos auch in bestehende Materialflusssysteme ein: der obere Fahrwerksträger verfährt auf einer herkömmlichen Kranbahn; am unteren Fahrwerksträger sind keine flurseitigen Führungsschienen nötig, so dass keine Störkanten entstehen. An der Hallenkonstruktion entstehen nur geringe Belastungen. Für die erforderliche Sicherheit beim Verfahren des Halbportalkrans sorgt eine Kombination aus Rundumleuchte und Hinderniserkennung. Aus wirtschaftlicher Sicht zeichnet sich der Halbportalkran durch vergleichsweise geringe Investitionskosten und nicht zuletzt durch eine einfache und schnelle Installation aus.

Halbportalkrane im Detail      Preisanfrage
10 t
15 m