Befestigung an Stahlbeton oder Holzbinder mit Normalkonsole


Die Deckenkonstruktion Ihrer Halle besteht aus Stahlbetonbindern oder Holzbindern?

Als Lösung für die Befestigung der Hängebahnanlage können Sie unsere Normalkonsolen nutzen. Diese werden seitlich an den Hallenbindern befestigt. Die Befestigung der Hängekran Anlage erfolgt dann mittels Flanschklemmen an der Normalkonsole.

Stahlbetonbinder

Befestigung der Krananlage an die Normalkonsolen

Normalkonsole an Stahlbeton

Um die Konsole zu bestigen wird der Betonbinder mit einer Kernlochbohrmaschine durchbohrt.

Die Normalkonsolen sind mit zwei unterschiedlichen langen Auskragungen erhältlich: 350mm und 525mm. Sie sind für Binderstärken bis 500mm geeignet und können für Hängebahnanlage bis 2000kg Tragfähigkeit verwendet werden.

Die Rückverankerung der Normalkonsole bei Betonbindern erfolgt über kleine Vierkantplatten.

Normalkonsole an Holzbinder

Zur Befestigung der Konsole wird der Holzbinder durchbohrt.

Die Normalkonsolen sind mit zwei unterschiedlichen langen Auskragungen erhältlich: 350mm und 525mm. Sie können an Bindern bis 500 mm Breite eingesetzt werden. Die Befestigung an Holzbindern wird vorgesehen für Hängebahnanlagen im kleineren bis mittleren Tragfähigkeitsbereich.

Bei Normalkonsolen an Holzbindern erfolgt die Rückverankerung über ein U-Profil.

Die zu erreichende höchste Hakenstellung reicht mit der Normalkonsole nicht aus?

Der Grund kann eine sehr niedrige Halle sein. Oder die Maschine ist sehr hoch und Sie müssen eine maximale Hubhöhe erreichen. Dafür können wir auch eine Lösung mit einer speziellen Hochkonsole für Stahlbetonbinder anbieten.

Sprechen Sie uns an!