Vier HB-Anlagen in einem glasverarbeitenden Betrieb in Spanien


Glas – ein universeller Werkstoff von der Antike bis heute

Seit einigen Tausend Jahren kennen wir Glas als sehr vielseitigen und robusten Werkstoff. In der Vergangenheit wurde es zum Beispiel als Schneidwerkzeug eingesetzt, aber auch, um daraus Schmuck zu fertigen. Der besonders durch die Venezianer im Laufe der Jahrhunderte perfektionierten Glasbläserkunst verdanken wir zudem Dekorations- und Kunstgegenstände aus Glas mit einem unvergleichlichen Glanz.

Heutzutage begegnen uns nicht nur im Alltagsleben, sondern auch in der Technik und der Wissenschaft viele Gegenstände aus Glas. In industriellen Anwendungen werden zudem besonders die thermischen und isolierenden Eigenschaften des Glases sehr geschätzt. So ist aus der modernen Architektur der vielfältige Einsatz von Glas nicht nur als dekoratives sondern auch funktionales Element nicht mehr wegzudenken.

 
TECNICAS DE VIDRIO TRANSFORMADO, S.L. “TVITEC”, ein Unternehmen mit klaren Visionen vom Glas der Zukunft

Die Fima TVITEC, S.L. (www.tvitec.com) aus León, im Nordwesten Spaniens gelegen, ist ein Spezialist in der glasverarbeitenden Industrie. TVITEC wurde 2007 gegründet und ist somit noch ein sehr junges Unternehmen, das sich aber durch ein hohes Maß an Potential und Innovationskraft auszeichnet. Die Fertigungsstätten mit einer Fläche von über 65.000 m² verfügen über hochmoderne Anlagen zur Glasverarbeitung, vom intelligenten Lager und Anlagen zum Glasschnitt bis hin zu Öfen für getempertes Glas, Walzstrecken, sowie Fertigungslinien für Doppelverglasung und Siebdruck. Nach dem Zuschnitt wird das Glas z.B. zu einem Verbundglas verarbeitet und so zu einem Sicherheitsglas bzw. zu einem Isolierglas mit hervorragenden schallisolierenden Eigenschaften. Ein weiteres Spezialgebiet von TVITEC ist die Doppelverglasung, bei der zwei separate Glasscheiben durch ein Metallprofil verbunden werden und eine Rundumversiegelung erhalten. Um auf weitere individuelle Kundenwünsche eingehen zu können, verfügt TVITEC zudem über einen Maschinenpark zum Abkanten, Bohren und Schleifen des Glases. Die Produktpalette wird durch farbiges Glas abgerundet, das aus zwei oder mehr Float-Glasscheiben hergestellt wird. Das so entstandene Endprodukt vereinigt in einer perfekten Kombination ästhetisches Design und Sicherheit. Produkte aus dem Hause TVITEC werden weltweit eingesetzt. Der Schwerpunktmarkt ist in Europa, aber auch in Nordafrika, im Mittleren Osten und in Amerika finden die TVITEC Glasprodukte Verwendung.

 
ABUS Leichtkransystem HB beschleunigt den Produktionsfluss

Angesichts der breiten Produktpalette und einer auftragsbezogenen Herstellung je nach Anforderung des Kunden muss sich TVITEC auf einen effizienten Produktionsfluss verlassen können. In diesem Zusammenhang ist der schnelle aber gleichzeitig sichere Transport der Glasscheiben zu den verschiedenen Punkten in der Weiterverarbeitung von größter Bedeutung. Die Fertigungshalle verfügte bereits über einen Laufkran, der zwar die gesamte Arbeitsfläche abgedeckte, jedoch kam es immer wieder zu erheblichen Leerlauf- und Wartezeiten, bis der Kran erneut verfügbar war. Um die Arbeitsabläufe bei TVITEC zu erleichtern, stellte ABUS Grúas, S.L. (www.abusgruas.es), die spanische Tochtergesellschaft der ABUS Kransysteme GmbH in Deutschland, eine Lösung auf dem unteren Transportniveau vor, die die Nutzung des bereits vorhandenen Laufkrans in keiner Weise beeinträchtigte: das ABUS HB-System, welches sich dank seines modularen Aufbaus durch Anpassungsfähigkeit an den jeweiligen Arbeitsplatz, Flexibilität und Wirtschaftlichkeit auszeichnet.

 

Die technische Komplettlösung von ABUS Grúas

Die Firma ABUS Grúas, die auch für den erforderlichen Stahlbau verantwortlich zeichnet, montierte vier Zweiträgerkrananlagen Typ ZHB mit Spannweiten zwischen 8 und 11 m und einer Bahnlänge zwischen 16 und 43 m. Die Tragfähigkeit beträgt 1.000 kg, zum Einsatz kommt ein Kettenzug ABUCompact vom Typ GM4. An drei der vier Anlagen installierte ABUS Grúas Vakuumanlagen mit Saugnäpfen, die auch den Transport größerer Glasscheiben ermöglichen. Das Handling von Glasscheiben erfordert im Allgemeinen eine außergewöhnlich sanfte Fahrkultur. Daher müssen alle Komponenten des Handlingssystems dazu beitragen, dass diese Fahrkultur sichergestellt werden kann. Das wird nicht nur mit dem Vakuumsystem erreicht, sondern auch dank unterschiedlicher Details am HB System und den Antrieben: alle ABUS Hebezeuge verfügen über zwei Geschwindigkeiten für Heben und Fahren. Zudem ist der Übergang zwischen beiden Geschwindigkeiten stufenlos, so dass abrupte Bewegungen beim Handling der Glasscheiben vermieden werden. Mögliche leichte Pendelbewegungen, die durch den Anfahr- bzw. Bremsvorgang entstehen können, werden durch die Verwendung von Gelenkaufhängungen abgestellt. Dank der besonderen Konstruktion der ABUS Aufhängungen werden die Anfahr- und Bremskräfte durch ebendiese Aufhängungen absorbiert und verhindern so jegliche Bewegung in der Stahlbaukonstruktion, was wiederum zu einer sanften Fahrkultur beim Handling beiträgt.

Für TVITEC ist das ABUS HB System damit das ideale Werkzeug, um empfindliche Lasten mit größtem Fingerspitzengefühl zu transportieren.

ABUS Kransysteme GmbH
Sonnenweg 1
51647 Gummersbach

Postfach 10 01 62
51601 Gummersbach

Telefon: +49 2261 37-0
Telefax: +49 2261 37–247

info@abus-kransysteme.de