Produktion Laufkrane und Komponenten


In Gummersbach-Lantenbach befindet sich der Hauptstandort von ABUS. Hier werden unsere Laufkrane geschweißt, lackiert und verkabelt. Fertigungstechnik auf dem neusten Stand garantiert eine solide und sichere Krananlage.

Unser Kran soll in erster Linie Ihren Anforderungen gerecht werden. Unsere Aufgabe ist es daher, hohe Qualität durch Automation und Flexibilität für Ihre Wünsche zu verbinden. Unsere modernen Fertigungsanlagen und -prozesse bewältigen diesen Spagat. So garantieren wir Präzision auf einem gleich bleibend hohen Qualitätsniveau und können zugleich Krananlagen für unterschiedlichste Einsatzbereiche individuell realisieren.

Nach der Anlieferung des Rohmaterials muss der Stahl entrostet und entzundert werden. Die Strahlanlage mit vier Hochleistungsturbinen erledigt diese Aufgabe und bereitet die Profile und Flachstahlplatten für die Weiterverarbeitung vor.

Die Flachstahlplatten werden je nach gewünschter Kranlänge kombiniert. Die SPS-gesteuerte Schweißanlage arbeitet dabei halbautomatisch und garantiert durch das automatische Nahtfolgesystem hochqualitative Verbindungen.

Durch ein spezielles Verfahren werden größere Kranträger so verschweißt, dass sich die Platten nicht verziehen und der Träger daher nicht gerichtet werden muss.

Aufgeschweißte Beulsteifen sichern die Stegbleche zusätzlich gegen Verwindung. Schottbleche sorgen für optimale Formstabilität der Gesamtkonstruktion.

Ober- und Untergurt sowie die Katzschienen werden ebenfalls automatisiert angeschweißt. ABUS hat hierfür eine Portalschweißanlage entwickelt, die bis zu sechs Nähte in konstanter Qualität gleichzeitig schweißt.

ABUS Kransysteme GmbH
Sonnenweg 1
51647 Gummersbach

Postfach 10 01 62
51601 Gummersbach

Telefon: +49 2261 37-0
Telefax: +49 2261 37–247

info@abus-kransysteme.de

Die Adresse der Produktion in Gummersbach-Lantenbach lautet:

 
ABUS Kransysteme GmbH

Sonnenweg 1
51647 Gummersbach-Lantenbach