Befestigung von Schwenkkranen


Aus einer Vielzahl an Befestigungenvarianten für unsere Schwenkkrane können Sie die richtige Wahl für Ihren Anwendungsfall wählen.

Säulendrehkrane können individuell als freistehender Kran aufgestellt werden. Die Wandschwenkkrane werden an einer Betonwand oder an einer Hallenstütze montiert.

Befestigungen für Säulenschwenkkrane

Ein ABUS Säulendrehkran kann auf einem kundenseitig zu erstellenden Fundament oder mittels einer Zwischenplatte oder Dübelplatte auf einen fertigen Betonboden oder einer Betondecke installiert werden.

Produktdetails

Befestigungen für Wandschwenkkrane

Für den Wandschwenkkran gibt es Befestigungsmöglichkeiten an Stahlstützen, Stahlbetonstützen, Stahlplatten oder Stahlbetonwänden.

Produktdetails

Sicheres Arbeiten mit ABUS Kranen

Arbeitssicherheit ist ein wichtiges Thema - daher gehört es dazu, dass eine Überprüfung der Gebäudestatik erfolgt. Schwenkkrane übertragen Kräfte und Momente in die Gebäude und Tragwerke. Eine statisch ausreichende Dimensionierung ist die Grundvoraussetzung für den sicheren Kranbetrieb. Lassen Sie dies durch einen Statiker absichern.

Bei Montage des Schwenkkrans muss vor Inbetriebnahme für eine sorgfältige Ausrichtung des Kran gesorgt werden.

Allerdings sind nicht alle Hallenböden eben genug, um dies zu gewährleisten. Daher ist bei allen Befestigungen von ABUS Säulendrehkranen ein Montagespalt vorgesehen, womit eine erforderliche Ausrichtung möglich ist. Dieser Zwischenraum wird mit Mörtel untergossen, damit eine sichere Standfestigkeit gewährleistet wird.

Lieferung eines ABUS Schwenkkrans bedeutet "Lieferung alles aus einer Hand"

Bei ABUS erhalten Sie zu den Befestigungssystemen inkl. aller Schablonen und Verbindungsmaterialien. Selbst das Material für die Schalungen der notwendigen Untergießungen und den Spezial-Mörtel gehören dazu.