Befestigung für Wandschwenkkrane


Welche Kranbefestigung ist für meinen Einsatzfall geeignet?

Hier zeigen wir Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten für eine Wandmontage:

Woran soll befestigt werden? Welche Krantypen sind möglich? Welche Tragfähigkeiten und Ausladungen sind möglich? Welche Voraussetzungen sind kundenseitig zu erbringen? Befestigung
Stahlstütze alle alle Tragfähigkeiten und Ausladungen Eignung der Stütze prüfen mit Schraubverbindung
Stahlstütze / Stahlbetonstütze alle bis 500 kg alle Ausladungen;
ab 500 bis 3200 kg je nach Ausladung
Eignung der Stütze prüfen mit Umklammerungskonsole
Stahlplatten 
an einer Stahlstütze, Betonstütze oder Betonwand
alle alle Tragfähigkeiten und Ausladungen Eignung der Unterkonstruktion prüfen mit Anschweißplatten
Stahlbetonwand alle alle Tragfähigkeiten und Ausladungen Eignung der Unterkonstruktion prüfen mit Gewindestangen und Gegenplatten

 

Befestigung an Stahlstützen mit Schrauben

Sie haben eine ausreichend dimensionierte Stahlstütze, an der ein Wandschwenkkran befestigt werden soll?

Dann lassen sich alle ABUS Wandschwenkkrane mittels Schrauben direkt daran befestigen, wenn die Anschlussfläche mindestens 300 mm breit ist. Bei den Typen LW und LWX erfolgt dies über die Wandkonsole, beim Typ VW durch direktes Anschrauben der beiden Wandlager.

Die Wandkonsole bzw. die Wandlager gehören zum Standard-Lieferumfang - zusätzlich sorgen wir, bei Montage durch ABUS, auch für die erforderliche Schraubverbindung.

Befestigung an Stahlstütze oder Stahlbetonstützen über Umklammerungskonsole

In Ihrem Gebäude befinden Sie statisch geeignete Stahlbetonstützen für einen Kranbetrieb?

Mit der Umklammerungskonsole können quadratische und rechteckige Stahlbetonstützen für die Befestigung genutzt werden. Sie müssen von allen Seiten frei umfassbar sein und eine Mindestbreite von 300 mm haben. Um die Befestigung sicher an der Stütze in der gewünschten Höhe zu halten, wird über die Gewindestangen die erforderliche Spannkraft aufgebracht.

Die für Ihre Stützenmaße passende Umklammerungskonsole mit dem erforderlichen Befestigungsmaterial gehören zum Lieferumfang.

Befestigung an Stahlbetonwänden oder Stahlbetonstützen mittels Anschweißplatten

Sie haben eine Stahlbetonwand oder Stahlbetonstütze, in der Stahlplatten mit Rückverankerung eingegossen sind? 

Mit den Anschweißplatten von ABUS haben Sie die Möglichkeit, Wandschwenkkrane an Ihren vorbereiteten Einbauplatten zu installieren. Vorraussetzung ist, dass die Platten untereinander exakt in der gleichen Ebene liegen und eine lotrechte Anschlussfläche bieten. Die Anschweißplatten werden mit der Unterkonstruktion verschweißt und die Wandkonsole bzw. die Wandlager des Krans darauf angeschraubt.

ABUS liefert die Anschweißplatten mit den erforderlichen Befestigungsschrauben.

Befestigung an Stahlstützen mittels Anschweißplatten

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Anschweißplatten direkt an Stahlstützen oder tragenden Stahlkonstruktionen anzuschweißen, falls diese nicht durchbohrt werden sollen oder keine Umklammerungsmöglichkeit besteht.

Befestigung an Stahlbetonwänden mittels Wandkonsolen und Durchgangsankern

In Ihrem Gebäude sind ausreichend belastbare Stahlbetonwände vorhanden?

Mit unseren Wandschwenkkranen vom Typ LW und LWX ist die Wandkonsole Bestandteil des Serienlieferumfangs. Bei Wandschwenkkranen des Typs VW wird die Wandkonsole zusätzlich zu den Wandlagern benötigt. Die Betonwand wird durchbohrt und unter Verwendung von Zugankern und Gegenplatten wird die Wandkonsole direkt an der Betonwand befestigt.

Die passenden Gewindestangen für die erforderliche Wanddicke inkl. der Gegenplatten und das Befestigungsmaterial können wir Ihnen auf Wunsch mitliefern. Wenn wir montieren, ist dies in der Lieferung enthalten.