Zwei ABUS Großkrane im Einsatz in den Vereinigten Arabischen Emiraten


Höher, größer, breiter: in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) werden immer neue Rekorde aufgestellt, am bekanntesten ist sicher das Luxushotel Burj al Arab in Dubai, das für viele Jahre das höchste Hotel der Welt war.

Doch auch die Industrie in den Emiraten ist rekordverdächtig und erbringt Höchstleistungen, um den Bedarf bei Infrastrukturprojekten und dabei besonders in den Bereichen Öl und Gas, Chemie, petrochemische Industrie, Zement und Energie abzudecken.

Im Energiesektor hat sich das ursprünglich aus Pakistan stammende Unternehmen DESCON Engineering HFZC (www.descon.com) einen Namen gemacht; es zählt heute zu den größten Herstellern in den VAE. Im Jahre 2006 errichtete DESCON in der Freihandelszone Hamriyah im Emirat Sharjah einen neuen Fertigungsstandort für Kessel und Öfen. Die nach Kundenwunsch maßgefertigten Einheiten können dabei ein Gesamtgewicht von bis zu 150 t erreichen.

Bereits in der Planungsphase wurde ein ebenfalls in der Freihandelszone produzierendes Unternehmen zur Beratung hinzugezogen, um eine Transportlösung für die Kessel und Öfen zu erarbeiten: die Firma ACE Cranes (www.acecranes.com) mit Stammhaus in Dubai. ACE Cranes ist Vertriebspartner der ABUS Kransysteme GmbH in der gesamten Golfregion und bringt mehr als 30 Jahre Erfahrung im Kran- und Hebezeugbau mit. ACE Cranes empfahl die Installation zweier Zweiträgerlaufkrane Typ ZLK mit einer Tragfähigkeit von jeweils 100 t anstelle des vom Kunden geplanten Einzelkranes mit einer Tragfähigkeit von 150 t. Die von ACE Cranes angestrebte Materialflusslösung mit zwei Kranen im Tandembetrieb bedeutet für den Kunden nicht nur eine höhere Flexibilität beim Bewegen der Lasten, sondern schlug sich auch in konkreten wirtschaftlichen Vorteilen nieder, denn die Kosten für Halle und Stahlbau konnten durch die Lösung mit zwei Kranen erheblich reduziert werden.

Bei den verwendeten Seilzügen handelt es sich um Zweischienenlaufkatzen mit Zwillingshubwerk Typ GM7000 Z und einer Tragfähigkeit von 100 t. Die 8-Rad-Krane sind zudem mit Sanftanlaufgeräten AZS ausgerüstet. Das AZS optimiert das weiche Anfahrverhalten von Kran und Katze zwischen der langsamen und der schnellen Fahrgeschwindigkeit und ermöglicht es dem Kranbediener, große und empfindliche Güter sicher und schonend zu transportieren. Zudem sorgt ein Hilfshubwerk mit einer Tragfähigkeit von 10 t dafür, dass auch kleinere bzw. leichtere Lasten problemlos und ohne besondere Lastaufnahmemittel, wie sie ansonsten für den Haken des 100 t Hebezeuges erforderlich wären, transportiert werden können.

Die Krane sind seit nunmehr 4 Jahren durchgängig im Betrieb. Ein Wartungsvertrag mit ACE Cranes mit der darin enthaltenen vorbeugenden Instandhaltung sorgt dafür minimale Kranstillstandzeiten.

Höher, größer, breiter: mit ihrer Gesamttragfähigkeit von 180 t und ihrer Spannweite von 27 m gehören die ABUS Krane bei DESCON Engineering zu den größten Hallenkranen, die derzeit in der Industrie in den Emiraten im Einsatz sind.

ABUS Kransysteme GmbH
Sonnenweg 1
51647 Gummersbach

Postfach 10 01 62
51601 Gummersbach

Telefon: +49 2261 37-0
Telefax: +49 2261 37–247

info@abus-kransysteme.de