ABUS Laufkran für den Abbau einer Tunnelbohrmaschine


Wer das kleine und beschauliche Dorf Sorbas im Süden Spaniens (in der Provinz Almería) passiert, ahnt nichts von den Aktivitäten im Untergrund.... Bei näherer Betrachtung stellt sich jedoch heraus, dass Sorbas ein höchst interessanter Punkt auf der neuen Strecke des Hochgeschwindigkeitszuges AVE zwischen Almería und Murcia ist. Die Strecke wird zweigleisig geführt und ist 185 km lang. Zwischen Sorbas und Baranco de los Gafarillos wird eines der schwierigsten und anspruchsvollsten Teilstücke dieses ehrgeizigen Projektes realisiert: ein Tunnel von 7,5 km Länge, der nach Fertigstellung der längste Tunnel Andalusiens ist.

Eine außergewöhnliche und herausfordernde Aufgabe auch für ABUS Grúas (www.abusgruas.es), der spanischen Tochtergesellschaft des deutschen Kran- und Hebezeugherstellers ABUS Kransysteme GmbH: werden Laufkrane normalerweise im Produktionsfluss eingesetzt, damit ein fertig gestelltes Produkt möglichst schnell das Unternehmen verlässt, so arbeitete ABUS Grúas in diesem Falle eng mit dem Bauunternehmen zusammen, um die Tunnelbohrmaschine nach ihrem Einsatz wieder zu demontieren. ABUS Grúas stützte sich hierbei auf einen Vorschlag des Bauunternehmens, der eine sicherere und effektivere Demontage garantieren sollte, als dies bisher der Fall war. Das Projekt konnte dank des Vorschlages durch das Bauunternehmen und der technischen Ausarbeitung durch ABUS Grúas verwirklicht werden. Dabei kam ein Laufkran mit besonders kompakten Abmessungen zum Einsatz.

Die Krananlage für diese Transportaufgabe besteht aus einem Zweiträgerlaufkran Typ ZLK mit einer Gesamttragfähigkeit von 126 t (zwei Elektro-Seilzüge Typ Z, d.h. eine Zweischienenkatze mit Zwillingshubwerk und einer Tragfähigkeit von jeweils 63 t) und einer Spannweite von 9,2 m. Die Optimierung aller Abmessungen des Laufkranes sowie der Feinhub garantieren eine einfache und sichere Demontage der Tunnelbohrmaschine. 
 
Der Abbau der Tunnelbohrmaschine nahm dank der schnellen und einfachen Montage und Demontage des ABUS Laufkranes sowie der einfachen Bedienbarkeit des ABUS Laufkranes bei der tatsächlichen Demontage der Tunnelbohrmaschine erheblich weniger Zeit in Anspruch als erwartet. Das perfekte Zusammenspiel zwischen der leistungsstarken Herrenknecht Tunnelbohrmaschine und dem in allen Bereichen zuverlässigen und präzisen Angebotes von ABUS Grúas ermöglichte so eine Fertigstellung des Tunnels noch vor dem geplanten Stichtag.

Wenn ab 2014 die ersten Passagiere den Tunnel mit hoher Geschwindigkeit durchfahren, wird nichts mehr von den Arbeiten zu sehen sein, die für diese Zugreise von Almería nach Murcia erforderlich waren...

ABUS Kransysteme GmbH
Sonnenweg 1
51647 Gummersbach

Postfach 10 01 62
51601 Gummersbach

Telefon: +49 2261 37-0
Telefax: +49 2261 37–247

info@abus-kransysteme.de