ABUS Laufkrane im Samsung Werk in Polen


Im Dezember 2009 erwarb die Samsung Electronics, ein Mitglied des südkoreanischen Samsung Konzerns, zwei Produktionsstätten des polnischen Unternehmens Amica Wronki SA. Dort werden Waschmaschinen und Kühlschränke für den gesamten europäischen Markt hergestellt.

Samsung suchte in Europa nach einem optimalen Produktionsstandort für Haushaltsgeräte. Die Herausforderung bestand darin, in Europa ein "Drehkreuz" zu finden, das eine verbesserte Logistik bei der Belieferung des gesamten Kontinents mit diesen Gütern ermöglicht. Ein Teilziel war zudem die Minimierung der Lieferzeiten von fertig gestellten Geräten und Ersatzteilen. Mit Wronki, in der Woiwodschaft Wielkopolska im westlichen Teil Polens gelegen, war der ideale Standort gefunden.

Eine wesentliche Aufgabe bei diesem Projekt bestand darin, die Lieferung und Montage der Krane bei laufendem Produktionsbetrieb durchzuführen. Samsung entschied sich für die Krane und die Erfahrung von ABUS, um den Anforderungen einer Fertigung von so großer strategischer Bedeutung gerecht zu werden. Dabei zählten für den südkoreanischen Hersteller besonders folgende Merkmale der ABUS Fördertechnik: lange Lebensdauer, geringe Ausfallquote und hohe Servicefreundlichkeit. Die Krane werden in erster Linie zur Beschickung von Maschinen im laufenden Produktionsprozess, wie z.B. Hydraulikpressen oder Spritzgießmaschinen, eingesetzt.

ABUS Crane Systems Polska, (www.abuscranes.pl), die polnische Tochterfirma des deutschen Kranherstellers ABUS Kransysteme GmbH, zeichnete sich in diesem Projekt durch einen Rundum-Service aus: von der Auslegung und Herstellung des Stahlbaus und der Betonfundamente über die Lieferung und Montage der Krane bis hin zur technischen Abnahme. So wurden 6 Zweiträgerlaufkrane vom Typ ZLK mit einer Tragfähigkeit zwischen 25 und 35 t sowie einer Spannweite zwischen 10 und 28,5 m installiert. Für den Stahlbau wurden ca. 120 t Stahl verbaut und in der Fertigung fast 500 m³ Beton auf einer Fläche von ca. 35 000 m² vergossen.

Alle Montagearbeiten wurden bei laufender Produktion von Waschmaschinen und Kühlschränken durchgeführt, was eine hohe Flexibilität und eine spezielle Herangehensweise an diese Aufgabe erforderte. So wurden besondere Vorsichtsmaßnahmen ergriffen, um den Produktionsbereich vor Staub zu schützen. Zur Vermeidung von Kollisionen in der Halle mussten zudem die Arbeitsanweisungen eigens angepasst werden.

Für die Montage- und Installationsarbeiten war ABUS Crane Systems Polska insgesamt drei Monate in der Samsung Fertigung in Wronki tätig.

ABUS Kransysteme GmbH
Sonnenweg 1
51647 Gummersbach

Postfach 10 01 62
51601 Gummersbach

Telefon: +49 2261 37-0
Telefax: +49 2261 37–247

info@abus-kransysteme.de