Fünf ABUS Laufkrane bei KFK Tehnika, einem Hersteller von Aluminium- und Glasfassaden in Kroatien


Heutzutage glänzen Geschäftsobjekte durch modernes Design und herausragende Qualität und werden in der Regel durch hochspezialisierte Unternehmen erstellt. Eines dieser Unternehmen ist KFK Tehnika Ltd. (www.kfk.hr): es hat sein Firmenwissen in die Errichtung vieler bekannter Gebäude eingebracht, und das nicht nur in Kroatien, sondern auch in Europa und sogar weltweit. Nicht nur die Qualität und die Kompetenz von KFK Tehnika, sondern auch die schnelle Implementierung, von der Planung bis zur Fertigstellung des Projekts, können die hohen Ansprüche der nationalen und der internationalen Investoren zufriedenstellen.

Die Firma wurde im Jahr 1997 mit nur sechs Mitarbeitern gegründet. Heute ist KFK Tehnika der Marktführer in der Herstellung von Aluminium- und Glasfassaden im Südosteuropa und hat mehr als 200 Angestellte. Neben dem Firmensitz in Zagreb hat KFK Tehnika auch Planungsbüros in Slowenien, in Bosnien-Herzegowina und in Bulgarien; die Fertigung selbst befindet sich in Zagreb in Kroatien.

Auf der langen Projekteliste stehen nicht nur zahlreiche Gebäude in Kroatien selbst, sondern auch viele renommierte Bauwerke in Europa oder sogar darüber hinaus, wie zum Beispiel das Museum für Art & Design in New York, das Einkaufscenter Westfield in London, der Flughafen in Frankfurt, der Palazzo Geretta in Lugano, der Raiffeisenturm in Wien und viele andere.

Es ist die Vision von KFK Tehnika, neue Maßstäbe in Bezug auf Qualität, Funktionalität und Design von Konstruktion und Glasfassaden zu setzen und anderen immer einen Schritt voraus zu sein. Der Einsatz von neuen umweltfreundlichen Materialen in Übereinstimmung mit den aktuellen europäischen Normen lässt Raum für beachtliche Energieeinsparungen, hilft die Umwelt zu schonen und trägt dazu bei, die Lebensbedingungen künftiger Generationen zu verbessern.

Die Produktionsfläche von KFK Tehnika beträgt über 20.000 m². Die Fertigung ist mit modernsten Bearbeitungszentren ausgestattet und schließt neben mehreren ABUS Laufkranen auch weitere Materialflusslösungen, die auf dem ABUS HB-System basieren, ein. Die KFK Tehnika Gruppe mit heute mehr als 200 Mitarbeitern expandiert weiter und treibt die Entwicklung des Unternehmens voran. KFK Tehnika investiert daher in Produktionsanlagen, in moderne Technologien und in die Weiterbildung der Mitarbeiter.

Als logische Konsequenz dieser Strategie entschied sich KFK Tehnika im Jahr 2014, in den Bau von drei weiteren Gebäuden zu investieren. Jedes dieser Gebäude ist 300 Meter lang. Die Gesamtfläche, die durch diese Neubauten gewonnen wurde, beträgt etwa 15.000 m². Diese neuen Gebäude veranschaulichen erfolgreich die modernsten technischen und ästhetischen Errungenschaften in der Anwendung von Glasfassaden. Ein Teil der neuen Fläche wird als Lager genutzt werden, während der Großteil für die Produktion verwendet werden wird. Die Produktion hat ein modernes Konzept, das besonders auch auf den Materialfluss achtet.

Im Produktionsbereich wurden fünf ABUS Laufkrane installiert, jeweils mit einer Tragfähigkeit von 5 t und Spannweiten von 19,2 m. Drei dieser Laufkrane befinden sich auf der gleichen Kranbahn, die 300 m lang ist. Jeder dieser drei Krane wird in seinem eigenen Bereich arbeiten, ist aber auch in der Lage, zu Stoßzeiten den jeweiligen Nachbarkran zu unterstützen. Die erhöhte Kranfahrgeschwindigkeit wurde speziell an die extreme Länge der Kranbahn angepasst und jeder der Krane wurde mit einer fotoelektrischen Lichtschranke versehen, um Zusammenstöße zu vermeiden. Eine besonderer Wunsch des Investors war die Farbe der Krane: alle Maschinen müssen weiß sein, auch die anderen Geräte und die Stahlkonstruktionen, was dieser Fertigungsstätte ein futuristisches Aussehen verleiht. Die Krane wurden durch den ABUS Partner für den kroatischen Markt, die Firma DEMATEH Ltd. (www.demateh.hr), geliefert.

Die Hauptaufgabe dieser fünf ELK Einträgerlaufkrane, die alle jeweils mit einem Seilzug mit Einschienenlaufkatze versehen sind, besteht darin, das Eingangsmaterial zu transportieren und den Produktionsprozess zu unterstützen. Durch den Einsatz dieser 5-Tonnen Krane ist KFK Tehnika in der Lage, sehr moderne und komplexe Fassadensysteme herzustellen, was wiederum dazu beiträgt, die Marktposition weiter zu stärken. Da erstaunt es nicht, dass die Lieferung dieser fünf Laufkrane nur die erste Phase in der Vervollständigung des Materialflusssystems ist, denn es werden künftig noch zwei weitere Laufkrane und auch mehrere HB-Anlagen mit Handhabungsgeräten für Glaselemente benötigt.

ABUS Kransysteme GmbH
Sonnenweg 1
51647 Gummersbach

Postfach 10 01 62
51601 Gummersbach

Telefon: +49 2261 37-0
Telefax: +49 2261 37–247

info@abus-kransysteme.de