Fünf ABUS Laufkrane in einer Fertigung für Drehverbindungen


Morris Material Handling SA (pty) LTD (www.morris.co.za), die Vertretung von ABUS Kransysteme GmbH in Südafrika, hat jüngst fünf Zweiträgerlaufkrane an TSR (Titanus Slew Rings, www.tsr.co.za) geliefert. 

TSR wurde im Jahr 1975 als ein Unternehmen für allgemeinen Maschinenbau gegründet. Höchstes handwerkliches Können und Fachkompetenz zusammen mit erstklassigem Service trugen zu kontinuierlichem Wachstum bei, so dass zum dritten Mal ein Umzug in größere Gebäude erforderlich war. 1985 wurde die strategische Entscheidung getroffen, sich auf die Herstellung und die Überholung von Drehverbindungen zu konzentrieren und die Produktionseinrichtungen darauf zu spezialisieren. Die Firma wurde in Titanus Slew Rings (Titanus Drehverbindungen) umbenannt und zog in die Gebäude ein, wo sie sich heute befinden und die ihnen zu hundert Prozent gehören.

Titanus Slew Rings (TSR) ist heute einer der weltweit führenden Hersteller und Lieferanten von Kugel- und Rollendrehverbindungen. Die umfangreichen Produktionsanlagen haben eine Fläche von 12.000 m² auf einem Grundstück von 27.500 m² im Osten von Johannesburg in Südafrika. Diese Produktionsfläche macht die eigene Herstellung und Überholung von Drehverbindungen mit Außendurchmessern zwischen 300 mm und 6.500 mm möglich. Die Produktionsanlagen umfassen CNC-gesteuerte Maschinen für Drehen und Bohren, Gewindeschneiden und Fräsen, Zahnradfräsen, CNC Schleifmaschinen sowie Hebe- und Fördertechnik.

Kontinuierliche Qualitätsverpflichtung und Kundenservice, ergänzt durch eine Zertifizierung nach TÜV ISO 9001:2008 stellen sicher, dass die Marke TSR ein Synonym für die Lieferung von Produkten und von Service mit höchsten Qualitätsstandards und Zuverlässigkeit ist. Die Flexibilität und das umfangreiche Produktspektrum von TSR ermöglichen auch die anwendungsspezifische Auslegung von Produkten, die genau an Kundenanforderungen angepasst werden, wobei die Lieferzeiten so kurz wie möglich gehalten werden.

Der Materialtransport innerhalb der Fertigung wird durch fünf ABUS Zweiträgerlaufkrane ZLK unterstützt. Diese ZLK Krane sind für das Laden und Entladen der Materialien in den oben beschriebenen verschiedenen Bearbeitungsstationen innerhalb der TSR Produktion ausgelegt. Bei diesen ABUS Kranen handelt es sich um 3 ZLK mit je 10 Tonnen Tragfähigkeit, 1 ZLK mit 32 t Haupthub und 10 t Hilfshub, und 1 ZLK mit 63 t/32 t Tragfähigkeit. In der Maschinenhalle für Großlasten wird dieser 63 t Kran in Kombination mit dem 32 t Hilfshub zum Verladen und Wenden der Drehverbindungen mit großen Durchmessern bis zu 6 Metern eingesetzt. Bei TSR werden unterschiedliche Seilzugtypen eingesetzt,  darunter der GM7000 Zweischienenlaufkatze mit Zwillingshubwerk mit einer maximalen Tragfähigkeit von 120 t.

 
Alle Krane haben eine identische Spannweite von 23,85 Metern, drei der Krane haben eine Hubhöhe von 11,7 m, und die beiden anderen weisen eine höhere Hubhöhe von 13,3 m auf. Sämtliche Krane sind mit einer  Laufbühnen entlang der Hauptträger ausgestattet, um die Wartung einfacher zu machen. Zur Steuerung der Krane werden Funkfernsteuerungen eingesetzt. Der Kranbediener kann so die Krane aus sicherer Entfernung bedienen. Die eingehängten Lasten werden dem Bediener kontinuierlich auf einer großen LED Lastanzeige, die am Kran montiert ist, angezeigt.

ABUS Kransysteme GmbH
Sonnenweg 1
51647 Gummersbach

Postfach 10 01 62
51601 Gummersbach

Telefon: +49 2261 37-0
Telefax: +49 2261 37–247

info@abus-kransysteme.de