Kleine Krane – Große Helfer: ABUS Schwenkkrane in einer Werkstatt für behinderte Menschen in Norwegen


Die gemeinnützige Organisation Via Partner (www.viapartner.no)  in Kristiansand, ganz im Süden Norwegens gelegen, trainiert in ihren Werkstätten Menschen mit geistiger Behinderung, um sie für verschiedene Aufgaben im Arbeitsprozess fit zu machen. Je nach Grad und Schwere ihrer Behinderung benötigen sie für ihre Arbeit unterschiedlich viel Unterstützung durch ihre Betreuer, aber auch durch technische Hilfsmittel. Ein Teil der Werkstatt, in der unterschiedliche Holzarbeiten anfertigt werden, beschäftigt sich mit der Herstellung von Paletten. Diese Paletten werden aus mehreren Einzelkomponenten gefertigt und an Betriebe geliefert. Je nach Schnelligkeit und individueller Fertigkeit bauen die Mitarbeiter zwischen 10 und 100 Paletten am Tag zusammen. Während in einer Einrichtung wie Via Partner Effizienz und Wirtschaftlichkeit eine eher nachgeordnete Rolle spielen, so werden doch an die Ausstattung und Ergonomie der einzelnen Arbeitsplätze dieselben Anforderungen wie in der Wirtschaft gestellt. 

Um das Material auf eine Werkbank zu heben, wo die einzelnen Teile zu einer Palette zusammengefügt werden und um das fertige Produkt dann auf einem Stapel abzusetzen, wurden in der Werkstatt zwei Schwenkkrane installiert. Dabei handelt es sich um einen Säulenschwenkkran vom Typ LS mit einer Tragfähigkeit von 100 kg und einer Auslegerlänge von 3.500 mm sowie um einen Wandschwenkkran vom Typ LW mit identischer Ausladung und Tragfähigkeit. Der Säulenschwenkkran verfügt über einen nominellen Schwenkbereich von 270°, der Wandschwenkkran von 180°, wobei in beiden Fällen das Schwenken manuell erfolgt. Der Ausleger besteht aus robusten Stahl-Hohlprofilen und ermöglicht dank seiner Leichtgängigkeit die kraftschonende und präzise Umsetzung einer Last. Beide Schwenkkrane sind mit einem ABUS Elektro-Kettenzug GM2 ausgestattet, um die Last zu heben und zu senken. Zum sicheren Transport und Absetzen der Paletten wird zudem ein geeignetes Lastaufnahmemittel eingesetzt, welches in den Lasthaken des Kettenzuges eingehängt wird.

Beratung, Verkauf sowie Montage und Inbetriebnahme wurden durch die örtliche ABUS Vertretung Industrikran Norge A/S (www.industrikran.no) übernommen, die in Norwegen mit mehreren über das gesamte Land verteilte Verkaufs- und Servicestützpunkte vertreten ist. Für die Mitarbeiter von Via Partner ergibt sich durch den Einsatz der Schwenkkrane sogar ein doppelter Nutzen: sie können eine Last ergonomisch heben, bewegen und platzieren und erlernen gleichzeitig den sicheren Umgang mit Hebetechnik (auf den Bildern zeigt der Werkstattleiter exemplarisch, wie die Krane eingesetzt werden).

ABUS Kransysteme GmbH
Sonnenweg 1
51647 Gummersbach

Postfach 10 01 62
51601 Gummersbach

Telefon: +49 2261 37-0
Telefax: +49 2261 37–247

info@abus-kransysteme.de