Getriebeherstellung in Perfektion – bei Premium Stephan mit Hängebahn-System und Laufkran von ABUS


Der perfekte Antrieb steht bei Premium Stephan (www.premium-stephan.com) im Mittelpunkt: das vor über 100 Jahren gegründete Unternehmen, das seit 2011 Teil des Premium Transmission Konzern ist, fertigt heute für namhafte Kunden in aller Welt Standard- und Sondergetriebe sowie kundenspezifisch angepasste Lösungen. Dabei werden von der Gehäusebearbeitung für Guss, Alu und Stahl über die Verzahnung bis zur Lackierung und umfangreichen Tests alle Arbeitsschritte am Standort in Hameln durchgeführt. Um dem Wachstum des Unternehmens gerecht zu werden, bezog Premium Stephan 2020 ein neues Betriebsgelände. Die zentrale Produktionshalle wurde dabei mit einem ABUS Hängebahn-System sowie mit einem Einträgerlaufkran ausgestattet. 

Eine wichtige Anforderung war, dass jedem Arbeitsplatz ein eigener Kran für das präzise Handling und die passgenaue Montage von Gehäusen, Zahnrädern und Wellen an den Getrieben zur Verfügung steht. Nach Abschluss der Montage müssen die fertigen Getriebe auf einen Transportwagen verladen werden, der sie zur Weiterverarbeitung oder zum Prüffeld bringt. Eine weitere Anforderung bestand darin, dass die Hebetechnik flexibel einsetzbar ist und mit dem jeweiligen Arbeitsplatzkran eine größtmögliche Einsatzfläche abgedeckt werden kann. Viele Herausforderungen, eine ABUS Komplettlösung: im Ergebnis stehen jetzt zehn Einträgerkrane EHB mit einer Tragfähigkeit von 500 kg sowie vier EHB Anlagen mit einer Tragfähigkeit von 1.000 kg zur Verfügung, die völlig unabhängig voneinander mit ihrer jeweiligen vollen Traglast eingesetzt werden können. Dabei überspannt das HB-System die Arbeitsplätze mit einer Breite zwischen 3,92 und 7,15 m. Je nach Tragfähigkeit (max. bis 1,25 t) kann mit dieser Bauart des HB-Systems sogar eine Kranträgerlänge von bis zu 10 m erzielt werden. Aufgrund der unterschiedlichen Tragfähigkeiten kommen HB-Profile in verschiedenen Größen zum Einsatz, allen gemeinsam ist aber die leichte Verfahrbarkeit des Kranes von Hand, also ohne weitere Motorisierung. Die mit höchster Präzision und in einem Vorgang gewalzten Stahlprofile garantieren eine exzellente Laufflächenqualität und damit einen leichtgängigen Anlagenbetrieb. Als Hebezeuge kommen ABUS Elektro-Kettenzüge der Serie ABUCompact zum Einsatz, mit der Tragfähigkeiten zwischen 80 kg und 4 t abgedeckt werden können. 

Kann oder soll ein Hängebahn-System nicht an der Hallendecke befestigt werden, so kann eine auf dem Boden montierte Stahlkonstruktion die Hängebahn-Anlage aufnehmen. Premium Stephan entschied sich für ABUS Kragarmstützen zur Aufhängung des Hängebahn-Systems. Die Kragarmstützen werden in individuellen Bauhöhen gefertigt und lassen sich mit wenig Montageaufwand zügig aufstellen. Dabei werden sie auf dem Hallenboden mit Dübeln (mit einer Zulassung für dynamische Lasten) befestigt und mit Spezialmörtel untergossen. Neben dieser Befestigungsmöglichkeit stehen zahlreiche andere Optionen zur Verfügung: für so unterschiedliche Bindermaterialien wie Holz, Beton oder Stahl, aber auch für die unterschiedlichen Formen und Umrisse dieser Binder. 

Wenn es um schwerere Lasten geht, werden die Leichtkrane von Laufkranen unterstützt. Ein bereits in der Halle vorhandener Einträgerlaufkran ELK mit einer Tragfähigkeit von 10 t sowie ein neu installierter Laufkran für 2 t und einer Spannweite von 18,7 m übernehmen den Transport in den Bereich der Industriewäsche. Beide Krane werden außerdem zum Be- und Entladen an den Hallentoren eingesetzt.

Für die Zukunft gut gerüstet: Die gewünschte Flexibilität an die arbeitsplatzbezogene Hebetechnik ist auch bei weiterem Wachstum von Premium Stephan gewährleistet, denn mit dem modularen HB-System ist eine Erweiterung oder ein Umbau der Anlagen jederzeit möglich.
 

Eingesetzte Produkte


Downloads