Renommierter französischer Yachtbauer stattet seine Fertigung mit ABUS Laufkranen aus


Das 1987 gegründete Unternehmen Construction Navale Bordeaux (www.cnb-yachts.com) gehört zur Bénéteau-Gruppe (www.beneteau.com). Es baut Segel- und Motoryachten in Komposit-Bauweise und einer Länge zwischen 18 und 24 Metern. CNB beliefert gleichermaßen anspruchsvolle Segler und Liebhaber luxuriöser Ausstattungen und verfügt damit über eine unübertroffene Erfahrung in der Erfüllung höchster Technologiestandards. Zahlreiche international anerkannte Auszeichnungen zeugen von diesem Know-how.

Die Werft in Bordeaux hat sich dank der Qualität des Baus und der Verarbeitung ihrer Schiffe, durch ihre Marken und insbesondere mit Lagoon, dem Weltmarktführer für Hochseekatamarane im Bereich von 11 bis 24 Metern Länge, einen internationalen Ruf erworben. Die Werft befindet sich in Bordeaux am Ufer der Garonne, nicht weit von den größten Weinbergen entfernt, auf einem 105.000 m² großen Gelände, von denen 56.000 m² überdacht sind.  Der 300 Meter lange Tiefwasserkai ist ideal für Stapelläufe und erste Tests. Heute hat Construction Navale Bordeaux mehr als 800 Mitarbeiter.

Seit 1999 berät ABUS Levage, die französische Tochtergesellschaft der ABUS Kransysteme, CNB bei ihrer Entwicklung und Steigerung der Produktivität. So wurden insgesamt 27 ABUS Laufkrane installiert, die systematisch mit jeweils zwei Elektro-Seilzügen (mit Lastsummierung) ausgestattet wurden, um eine vereinfachte und sichere Handhabung voluminöser Baugruppen zu garantieren. Die Herstellung findet in drei Produktionsbereichen statt:
Der Produktionsabschnitt CNB1, für die Montage von Prototypen, verfügt über einen Zweiträgerkran ZLK 2 x 10 t.
CNB2, für den Guss der Rümpfe, Decks und oberen Dächer von "Lagoon"-Mehrrumpfbooten, ist mit Einträgerkranen ELK 2 x 5 t und 2 x 7,5 t ausgestattet.
CNB3, für den Zusammenbau von Katamaranen und die Installation des Decks auf dem fertigen Boot vor der Endkontrolle, dieser Bereich verfügt über Einträgerlaufkrane ELK 2 x 2 t und 2 x 4 t.

Mehrere Krane werden im Tandem betrieben. dabei ermöglichen zwei Laufkrane den synchronisierten Einsatz von bis zu vier Hebezeugen.
Die Auslieferung der Boote wird direkt über die Helling mit Blick auf die Garonne abgewickelt.

Dank seiner modernisierten und gewarteten Produktionsanlagen konnte CNB bis heute bereits mehr als 1.500 Boote herstellen.

ABUS Kransysteme GmbH
Sonnenweg 1
51647 Gummersbach

Postfach 10 01 62
51601 Gummersbach

Telefon: +49 2261 37-0
Telefax: +49 2261 37–247

info@abus-kransysteme.de